Et es, wie et es und et kütt wie et kütt

Der Gipfel der närrischen Zeit ist erreicht und die Leichtigkeit des Seins verdrängt die Müdigkeit und die Trübsal des Winters. Gerade die Rheinländer zelebrieren ihre Lebensfreude und nehmen jeden Tag wie er eben kommt. "Et hät noch immer jot jejange." Bei diesem Motto muss man ja auch nichts fürchten. Dem gottesfürchtigen Schwaben, für den die Fasnet ein ernster Brauch ist, für den der Narrensprung nicht, wie die Kölner vermuten würden, ein im Karneval zelebriertes Paarungsverhalten ist, sondern ein uraltes Ritual in Rottweil, ist derlei Leichtigkeit fremd. Er hält nichts von leichtsinnigem Frohsinn und schafft lieber. Alles was er tut, folgt einem Plan, denn er hat Ziele. Im letzten Beitr

Alles beginnt mit dem ersten Schritt

Es hat lange gedauert, aber ich bin mit dem Ergebnis zufrieden. Meine neue Internetseite ist nun also online. Was dürfen Sie hier erwarten und was erwarte ich mir? Wo geht die Reise hin? Die Webseite soll zunächst nichts anderes sein, als ein kleines Schaufenster, das Einblick in mein Tagesgeschäft gibt. Ich stelle aus, was ich anzubieten habe. Hier im Blog schreibe ich, was mich bewegt. Das kann aus der Welt des Rechts sein, das kann aus Events oder aus Trainings oder aus der Politik kommen. Es hat aber immer etwas mit dem Menschen an sich zu tun. Was Sie von dieser Seite nicht erwarten dürfen ist, regelmäßig über aktuelle Urteile und News aus der Welt des Rechts informiert zu werden. Warum